Inklusion

… alle reden davon, was ist das?

Integration bedeutet jemanden aufnehmen und ihn anpassen. Inklusion bedeutet jemanden aufnehmen und er darf bleiben wie er ist.

Nicht immer das, was man sich wünschen würde, aber ein Anspruch. Natürlich mit Einschränkungen, durch Gesetze geregelt.

Inklusion ist nicht die gönnerhafte Akzeptanz Andersartiger. Inklusion ist das Recht auf Respekt und bedeutet, den anderen in seiner Vielfalt zu erleben und sein Anderssein als Bereicherung der eigenen begrenzten Wirklichkeit zu würdigen. Warum werden dann die Roma immer noch regelmäßig abgeschoben? Ihre Heimat ist überall, also auch hier.

Inklusion wird fälschlicher Weise oft verstanden als Thema von Behinderungen. Inklusion ist auch Emanzipation.  Gleichbehandlung von Männern und Frauen wird in unserer Gesellschaft immer noch nicht realisiert  bei Chancen, Entwicklungs- und Verdienstmöglichkeiten. Ist jetzt die Hälfte der Bevölkerung behindert, weil sie weiblich ist? Oder ist es die andere Hälfte, weil sie nicht weiblich ist? Die Ansätze, die Kindererziehung auszulagern ist eher eine Form von Exklusion. Das ist nicht das, was wir wirklich wollen.

Inklusion als Recht der Menschwürde. Und was ist dann mit den Kindern, haben sie ein Recht so zu bleiben wie sie sind. Wo bleibt der Erziehungsauftrag? Was ist Erziehung, Manipulation?  Freiheit für Kinder!  Wir müssen unsere Kinder entdecken, kennenlernen und dürfen sie prägen. Mehr nicht.

Was es dafür braucht ist Freiraum. Der Druck muss aus der Gesellschaft genommen werden. Dann klappt´s auch mit der Inklusion.

Auch Städte können inkludieren oder auch nicht. Ein liebloses Wohnumfeld kann aggressiv machen.  Schönheit läutert die Seele. Das Recht auf Ästhetik für alle! Luxussanierte Innenstädte, gepflastert und geputzt, vorbehalten einer Elite von Luxusverdienern. Und in den Außenbezirken, an den Autobahnauffahrten, neben den Startbahnen und Sondermülldeponien, eingequetscht zwischen Supermärkten und Eisenbahntrassen der Wohnraum für die Unterschicht, der ehemaligen Arbeiterklasse, aus ihren angestammten Vierteln verdrängt und exkludiert.

Wer sich keinen Urlaub leisten kann, freut sich über Inklusion von Zugezogenen in den Großstädten. Fremdländische Viertel, denen andere Nationen ihren kulturellen Stempel aufgedrückt haben geben einem wenigsten das Gefühl von Urlaub.

Inklusion bedeutet nicht Behinderung.

Inklusion bedeutet Toleranz.

Inklusion bedeutet Respekt.

Inklusion bedeutet auch, sich nach den Regeln eines Landes zu verhalten und die Sprache zu erlernen.

Inklusion bedeutet Bereicherung.

Inklusion bedeutet gleiche Augenhöhe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s